Klangmassage

Klangschale, Gong, Klangmassage, Klangschalenmassage, Ruhe, Entspannung, Instrument, Sand, Delphin, Wuppertal Wenn ich selbst eine Massage bekomme, gefällt mir, dass jemand aktiv etwas Gutes mit meinem Körper macht, ohne dass ich selbst etws tun muss.

Harmonische Klänge haben auf mich eine ähnliche Wirkung und haben mich schon immer begeistert. Ich merkte, dass sie mir und meinem Körper mehr als gut tun. Nach der ersten Klangmassage, die ich erhalten habe, war mir klar, ich möchte auch mit Klangschalen arbeiten.

Das Schicksal kam mir zur Hilfe, als ich 2008 zur Messe „Reha-Care“ war und dort am Stand von Peter Hess (www.peter-hess-institut.de) Klangschlagen und die therapeutische Arbeit z. B. mit Schlaganfallpatienten erleben durfte. Das war ein magischer Moment. Die Schalen hatten für mich eine starke Anziehungskraft und ich konnte nicht widerstehen. Mittlerweile ist sogar noch ein Gong hinzu gekommen.

Vor einiger Zeit sagte mir ein Klient, dass sein Körper wie ein verstimmtes Instrument sei, welches durch die Klangmassage wieder richtig gestimmt und ins Gleichgewicht gebracht würde. Diese Beschreibung gibt genau wieder, wie ich eine Klangmassage empfinde. Es ist eine wunderbare Erfahrung, die man gerne wiederholen möchte.

Durch die Schwingungen der Klangschalen erfolgt eine Tiefenentspannung, die durch den ganzen Körper gehen kann. Man kann feststellen, wo sich Blockaden und Ressourcen befinden. Hierbei werden die stabileren, empfänglicheren und gesünderen Stellen im Körper durch die Klänge gestärkt, damit sie die blockierten Stellen bei der Lösung unterstützen können.

Ich verwende die Schalen durchaus auch bei einer Reiki- oder Tief-berührt-Behandlung. Wenn ich das Gefühl habe, jetzt muss noch etwas anderes diese Methoden unterstützen, greife ich hierbei oft zu einer Klangschale oder dem Gong. Hierbei verlasse ich mich voll und ganz auf meine Intuition, wie bei allen Behandlungen, die ich anbiete.

Lassen Sie sich neu stimmen!